Über uns

Wir begleiten auf dem letzten Wegabschnitt.

Den Sterbenden und die Angehörigen.

Indem wir da sind. Nähe schenken. Zeit mitbringen. Aufatmen ermöglichen. Die Wünsche des Sterbenden so weit wie möglich erfüllen.

Wir geben dem Leben Raum und Zeit. Damit auch am Ende das Leben Qualität hat.


Der Dienst ist kostenlos. Unsere Mitarbeiter sind ehrenamtlich im Einsatz. Sie unterliegen der Schweigepflicht und sind geschult. Sie haben bestimmte Ausbildungsinhalte gelernt und treffen sich regelmäßig, um sich weiter zu qualifizieren und sich gegenseitig zu begleiten. Motivation ist unter anderem die christliche Nächstenliebe.

Wer wir sind

Dem Hospizverein aus Lorch gehören etwa 70 Mitglieder an. Zurzeit engagieren sich 12 Vereinsmitglieder ehrenamtlich in der Sterbebegleitung. (Stand: Dezember 2022)

1. Vorsitzender: Rainer Molt

2. Vorsitzende: Pfarrerin Ulrike Golder

Kassierer: Werner Ott
Schriftführerin: Isabel Munk
Vertreter der katholischen Kirchengemeinde: Werner Ott

Unsere Werte

Wenn wir gerufen werden, bieten wir für schwerstkranke und sterbende Menschen menschliche Wärme und Nähe.

Hospiz bedeutet Herberge und Gastfreundschaft. Das Leben wird als Unterwegssein verstanden, bei dem wir vielfach auf Begleitung angewiesen sind. Der Hospizgedanke geht davon aus, dass gerade für die letzte Wegstrecke des Lebens Unterstützung und Beistand benötigt wird.

Uns ist es ein Anliegen, dass sterbende Menschen ihre letzte Lebensphase – so weit möglich – zusammen mit den ihnen nahestehenden Menschen verbringen können, so dass es ein in Würde gestalteter Lebensabschnitt werden kann.

Wir achten die religiösen und spirituellen Bedürfnisse der Sterbenden und begleiten sie unabhängig von ihrer Weltanschauung.

Ihr Rainer Molt