Rufen Sie uns an! 0177/598 58 46 – Sie sind herzlich Willkommen. E-Mail: molt@hospiz-lorch.de

Sterbebegleitung aus islamischer Sicht

17. September 2017|

Hintergrundwissen zur Begleitung muslimischer Patienten im Sterbebett bei Hospiz Lorch e. V. – Herr Imam Selcuk Lök von der DITIB Gemeinde zu Gast

Nach ausführlichen Vorgesprächen zwischen Rainer Molt, Vorsitzender von Hospiz Lorch e. V. und Kezban Celik, Koordinatorin für Interkulturelle Öffnung und Flüchtlingsarbeit im DRK, ist der Gruppenabend am 14.09.2017 für die Sterbebegleiter/-innen mit dem Thema Sterbebegleitung aus islamischer Sicht zu Stande gekommen.

Gibt es Unterschiede im Umgang mit Menschen muslimischen Glaubens am Sterbebett? Welches Verhalten ist nach einem Todesfall angemessen? Diese und weitere Fragen waren für die Gruppe von Interesse. Die Teilnahme vom Imam Selcuk Lök der DITIB Gemeinde an der Veranstaltung bei so einem sensiblen Thema ist sehr wichtig, betont Kezban Celik, die ihn und Gökten Ergin, Dialogbeauftragter derselben Gemeinde, zu dem Abend ebenfalls eingeladen hat.

Angefangen von abrahamatischen Religionen, Glaube an Heiligen Büchern, bis hinzu Beerdigung und Kondolenz in muslimischen Kreisen waren einige der vielen Themen, die an diesem Abend fachmännisch vorgetragen und ausdiskutiert wurden. Mit wertvoller Unterstützung vom Imam Selcuk Lök konnten alle Fragen geklärt und beantwortet werden. Die Rückmeldung der Teilnehmer, wie liebevoll und respektvoll die Menschen nach islamischen Glauben auf ihrem letzten Weg begleitet werden, hat die Veranstalter besonders gefreut.

Als eine weitere Begegnung wird ein Besuch der Moscheegemeinde geplant, an dem die Ehrenamtlichen der Hospizgruppe Lorch die Moschee sowie auch die Waschräume für Tote besichtigen können.

17.9.2017, Rainer Molt, Hospiz Lorch e. V., 73547 Lorch

© Copyright 2018 - | Hospiz Lorch e. V. | alle Rechte vorbehalten.
Konzept, Design und technische Umsetzung: Jürgen H. Konrad, 97993 Creglingen, www.bauinsland.de