Herr Müntefering zu Besuch in Lorch

Mit den Liebsten über den Tod sprechen

Der ehemalige Bundeminister Franz Müntefering sprach am 10. September in der Lorcher Stadtkirche auf Einladung des Vereins Hospiz über das Thema „Sterben in unserer Zeit“ . Dabei fand er klare und deutliche Worte.

Vor mehr als 100 Zuhörern sprach der jetzige Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen und betonte: „Sterben bleibt eine schlimme Sache. Eine Katastrophe für jeden Einzelnen.“

Herr Müntefering hat in seinem Leben zweimal „Sterbehilfe“ geleistet. Bei seiner Ehefrau und bei seiner Mutter. Allerdings nicht in der Form, wie das Wort „Sterbehilfe“ in der heutigen Gesellschaft verstanden wird. Denn die lehnt er ab. Er habe seinen Angehörigen „nicht beim Sterben, sondern im Sterben geholfen“. Soll heißen: „Ich war für sie da, haben mit ihnen gesprochen, habe sie auf ihrem letzten Weg […]